Gesprächstage 2019 zum Thema "Europa"

Grundsatzgespräch am 30. Januar 2019 mit zwei namhaften Gästen

"Zurück auf Los! Die europäische Idee und was aus ihr werden soll" - soll lautet das Thema des ersten Gesprächstages, dem sich die beiden Referentinnen Prof. Ursula Männle, Vorsitzende der Hanns Seidel Stiftung, und Prof. Ursula Münch, Direktorin der politischen Akademie Tutzing, widmen werden. Eingeladen wird am Mittwoch, 30. Januar 2019, um 19 Uhr in das Gemeindehaus Herrsching (Madeleine-Ruoff.Str. 2, 82211 Herrsching) zu einem Grundsatzgespräch mit Diskussion.Der Eintritt ist frei, um Spenden wir gebeten.

Der Kontinent Europa hat schon viele Höhen und Tiefen erlebt. Aus der schwersten Krise und dem Endes des 2. Weltkrieges entsprang die Europäische Union. Sie war gedacht als Gemeinschaftssprojekt für Frieden, Wohlstand und wirtschaftliche Stärke. Diese Ziele hat sie erreicht. Heute steht dieser Verbund stärker denn je unter Druck. Welchen Vorteil bringt Europa dem einzelnen Bürger? Lohnt es, sich für Europa einzusetzen? Warum haben Populisten heute so viel Erfolg?

Auch der zweite Gesprächstag steht unter dem Motto Europa. Prof. Hans-Jürgen Papier, Präsident des Bundesverfassungsgerichts a.D., wird im Gemeindehaus Herrsching am 2. April 2019 um 19 Uhr zum Thema "Die dritte Gewalt in Deutschland und Europa - Gegenwart und Zukunft" referieren.

Wir bitte um Anmeldung zu den Gesprächstagen!